Medienprojekt an sechs Bischöflichen Schulen abgeschlossen

Medienprojekt an sechs Bischöflichen Schulen abgeschlossen

Zwei Jahre lang haben sich drei Bischöfliche Realschulen und drei Gymnasien im Rahmen eines Me-dienprojekts intensiv konzeptionell und unterrichtspraktisch mit dem Lernen im digitalen Wandel befasst. Organisiert wurde das Gesamtprojekt von der Bischöflichen Schulabteilung, finanziell gefördert hat es die Katholische Schulstiftung im Bistum Münster (www.schulstiftung-muenster.de).

Schwerpunkte des Projektes waren die Bereiche Medienpädagogik, Mediendidaktik, Medienethik sowie die informatische Grundbildung. Auf der schulischen Ebene galt es, Medienkompetenzen aus diesen vier Bereichen in den schulischen Lehrplänen zu verankern und entsprechende Unterrichtsvorhaben zu planen und praktisch umzusetzen. Beben einer Vielzahl von Koordinationssitzungen auf schulinterner und Schulträgerebene fanden zu den Schwerpunkten auch fachübergreifende und fachbezogene Fortbildungen statt.

Die zentralen Ergebnisse der Projektplanung, -durchführung und -Evaluation sind jetzt in einem Summary erschienen, dass auf der Projektseite dieser Homepage zur Verfügung steht.

Die Auswertung zeigt neben dem hohen Engagement der Schulen insbesondere, dass ein hoher Fortbildungsbedarf für einen angemessenen Einsatz digitaler Medien im Fachunterricht besteht und Schulen organisatorische sowie finanzielle Unterstützung für ein Lernen in der digitalen Welt benötigen. Neben der eher technischen Umsetzung des Digitalpaktes wird die Bischöfliche Schulabteilung die Schulen daher in den nächsten Jahren über Fortbildungen, konzeptionelle Hilfen und auch den Aufbau eines Referentenpools begleiten.  

Eine Reihe von Schulen hat bereits selbst Unterstützungsmaßnahmen entwickelt. So gibt etwa das Gymnasium St. Michael in Ahlen regelmäßig ein Lehrermagazin heraus, in dem von Experten didaktische Hinweise und Informationen zum Einsatz digitaler Medien im Unterricht gegeben werden. Am St.-Josef-Gymnasium in Bocholt bieten kundige Lehrkräfte Mikro-Fortbildungen zum unterrichtspraktischen Handling von Hard- und Software für Kolleginnen und Kollegen an. Und an der Realschule St. Martin in Sendenhorst erstellen Lehrkräfte für Kolleginnen und Kollegen, aber auch für Schülerinnen und Schüler über QR-Code abrufbare Erklärvideos zum technisch angemessenen Umgang mit den alltäglichen Anforderungen rund um den Einsatz digitaler Medien.

Die Schulen des Bistums sind also auf einem guten Weg, auch wenn auf diesem noch manche didaktischen und organisatorischen Herausforderungen zu bewältigen sind.

An dem Medienprojekt teilgenommen haben die Realschule St. Martin in Sendenhorst, die Roncalli-Realschule in Ibbenbüren, die Marienschule in Xanten, das St.-Josef-Gymnasium in Bocholt, das Mädchengymnasium Marienschule in Münster und das Gymnasium St. Michael in Ahlen.

Weitere Informationen zum Medienprojekt finden Sie hier ...

Text: pbm
10.12.2019

Kontakt

Katholische Schulstiftung
im Bistum Münster


Alter Steinweg 22-24
48143 Münster
Telefon: 0251 3842202-0
Telefax: 0251 3842202-22
info@schulstiftung-muenster.de

Logo Bistum Münster